Elektromobilität

Dienstleistungsangebot der Elektrotechnischen Prüfanstalt für:

  • Elektrofahrzeuge und Elektrobusse
  • Elektromotorräder (für Straße und Gelände)
  • Ladegeräte
  • Ladestationen (im gewerblichen oder häuslichen Bereich)
  • Kabel, Stecker u.a.
František Jandura

František Jandura

Produktmanager

Direkte Unterstützung für diese Dienstleistungen

Prämien-Produkt

Für die Erhöhung der Produktattraktivität, der Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt und für die Verkaufsförderung

Für das ordnungsgemäße Inverkehrbringen Ihrer Produkte bietet die EZÚ folgende Dienstleistungen an:

Weitere Dienstleistungen:

  • Prüfung der Umwelteinflüsse – IP-Schutzart, Lärm, Klimaprüfungen

Fahrzeuge

Die Fahrzeuge können nur dann auf den Markt in der Tschechischen Republik gebracht werden, wenn sie vom Verkehrsministerium zugelassen sind. Für die Genehmigung der zulassungspflichtigen Zulassungsbescheinigung Produkte muss eine durch ein autorisiertes und beauftragtes Labor entweder in der Tschechischen Republik oder im Ausland ausgestellte vorgelegt werden.

Zulassung von elektrisch betriebenen Straßenfahrzeugen

  • nach der Vorschrift UN ECE 100, ECE R 10.04
  • Überprüfung der Fahrzeugkomponenten auf ihre konstruktive und funktionelle Sicherheit
  • Fahrzeuge der Klassen M und N mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 25 km/h, die mit einem oder mehr elektrischen Antriebsmotoren ausgerüstet sind
  • Motoren sind nicht ständig mit dem Stromnetz verbunden, und ihre Hochspannungsbauteile und -systeme sind nicht mit der Hochspannungssammelschiene des Elektroantriebs galvanisch verbunden

Nach der Vorschrift ECE 100 wird überprüft:

  • Durchschlagfestigkeit
  • Isolationswiderstand
  • Schutz gegen direktes Berühren spannungsführender Teile
  • Lade- und Entladeeigenschaften

Nach der Vorschrift ECE R 10.04 wird überprüft:

  • Elektromagnetische Verträglichkeit für den Bereich der Störaussendung (für das ganze Fahrzeug sowie Einzelteile))
  • Elektromagnetische Verträglichkeit für den Bereich der Störfestigkeit (für das ganze Fahrzeug sowie Einzelteile)

Das Elektrofahrzeug muss in einem guten technischen Zustand sein und an sieben Tagen vor der Prüfung eine Strecke von mindestens 300 km zurückgelegt haben Das Fahrzeug muss während dieser Zeit mit der für die Wasserstoffemissionsprüfung vorgesehenen Antriebsbatterie ausgerüstet sein.

Ladestationen

Falls die Firma Produkte herstellt, die sie auf dem Gebiet der Tschechischen Republik oder der EU verkaufen will (d.h. Inverkehrbringen), muss sie sich nach den Bestimmungen des Gesetzes Nr. 90/2016 Coll. über technische Anforderungen an Produkte, richten. Ein Produkt kann nur in Verkehr gebracht werden, wenn es sicher ist, und die entsprechenden Unterlagen vorhanden sind, d.h.:

  • Es erfüllt die Anforderungen der EU-Vorschriften an die Produkteigenschaften
  • Es wurden die in diesen Vorschriften vorgesehenen Konformitätsbewertungsverfahren angewandt

Nur der Hersteller selbst (gilt für Produkte, die in der EU hergestellt und verkauft werden) ist dafür verantwortlich, dass er nur solche Produkte auf den Markt bringt, die diesen Anforderungen entsprechen.
Ein Produkt, dass in einem beliebigen EU-Staat auf den Markt gebracht wird, wird auf den gemeinsamen Markt aller EU Länder gebracht. Es kann von diesem Mitgliedsstaat aus, ohne technische Hindernisse, frei in die anderen Mitgliedsstaaten der EU geliefert/vertrieben werden. Einige Mitgliedsstaaten können durch eine Vorschrift spezifische Anforderungen festlegen, z.B. in der Begleitdokumentation.

Zubehör für die Elektromobilität

Derzeit gibt es weltweit mehrere Systeme für den Anschluss des Fahrzeugs an die Ladestation. Ein geeignetes System für die weltweite Nutzung wird bei internationalen Sitzungen der Arbeitsgruppen unter einer intensiven Mitwirkung von EZÚ erörtert.

Gesetz Nr. 56/2001 Slg. über die Bedingungen für den Straßenverkehr der Fahrzeuge Regelung UN/ECE Nr. 100 – Genehmigung der Fahrzeuge hinsichtlich der besonderen Anforderungen an den Elektroantrieb Regelung UN/ECE R 10.04 – Elektromagnetische Verträglichkeit ČSN EN 61581-1 Konduktive Ladesysteme für Elektrofahrzeuge Gesetz 90/2016 Coll. in der jeweils geltenden Fassung und anschließende Regierungsverordnungen: Regierungsverordnung 118/2016 Coll. mit der die technischen Anforderungen an Niederspannungsgeräte festgelegt werden.
Regierungsverordnung 117/2016 Coll. über technische Anforderungen an Produkte hinsichtlich ihrer elektromagnetischen Verträglichkeit.
Regierungsverordnung Nr. 481/2012 Slg. Nr. 481/2012 Slg. zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten.