Sie befindet sich hierHomeEnergieetikettierung

Energieetikettierung

stitky Die Kennzeichnung der Haushaltsgeräte mit dem Energieverbrauchsetikett ist ein Werkzeug, mit dem die Staaten der Europäischen Union den Endverbrauchern dieser Produkte entgegenkommen und sie dabei unterstützen wollen energetisch effizienteste Produkte zu kaufen und gleichzeitig das Ziel einer 20%igen Senkung des Energieverbrauchs in der Union bis Ende 2020 zu erfüllen.

Die Elektrotechnische Prüfanstalt verfügt über qualifizierte Fachleute und entsprechende technische Ausstattung und bietet Ihnen einen Service an, indem sie Prüfungen und Messungen zur Verifizierung der Parameter für die Kennzeichnung der Produkte mit dem Energieverbrauchsetikett durchführt.

Auf die Hersteller, Importeure und Händler mit Haushaltsgeräten werden Ansprüche gestellt, die sie beim Inverkehrbringen der Produkte erfüllen müssen. Diese Pflichten sind neu in der Richtlinie Nr. 2010/30/EU des Europäischen Parlaments und des Rates über die Angabe des Verbrauchs an Energie und anderen Ressourcen durch energieverbrauchsrelevante Produkte mittels einheitlicher Etiketten und Produktinformationen angeführt. Es handelt sich um eine Richtlinie, die seit dem 21. Juli 2011 die vorherige Richtlinie Nr. 92/75/EWG ersetzt. Die Anforderungen an die einzelnen Produkttypen sind weiter in den konkreten Verordnungen der Europäischen Kommission geregelt.
Photo of Ing. Jiří Výška
Ing.JiříVýška
Manažer produktu
Telefon+420 266 104 461Handy+420 603 566 128

Einige, mit der Richtlinie 2010/30/EU eingeführte Anforderungen

  • Neue Energieverbrauchsetikette für Fernseher. Seit Ende November 2011 besteht die Pflicht Fernseher mit dem Energieverbrauchsetikett zu kennzeichnen.
  • Möglichkeit der Einführung der Klassen A+, A++, A+++. Diese Klassen können eingeführt werden, wenn die ursprüngliche Skala A – G aufgrund des technologischen Fortschritts nicht mehr genügt. Derzeit wird z.B. die Klasse A++ bei Kühlschränken, Gefriertruhen und ihren Kombinationen verwendet.
  • Die Skala hat nur 7 Klassen. In den meisten Fällen hat die Skala am Etikett nur 7 Stufen. Wenn also zum Beispiel die Klasse AA++ eingeführt ist, endet die Skala mit dem Buchstaben E (AA++ bis E) anstelle des ursprünglichen „G“.
  • Neue Messmethodik näher an dem tatsächlichen Gebrauch des Geräts. Die Berechnung des Energieeffizienzindexes für die Einstufung des Gerätes in die Energieeffizienzklassen ist nun näher an der realen Nutzung des Geräts im Haushalt.
  • Neue Informationen auf dem Etikett. Das Etikett enthält bei Waschmaschinen und Geschirrspülern nicht mehr die Effizienzklasse fürs Waschen bzw. Spülen, da diese Werte irrelevant sind (alle Waschmaschinen und Geschirrspüler haben die Klasse A). An Stelle des Energie- und Wasserverbrauchs je Wasch-/Spülzyklus enthält das Etikett nun eine Information über den jährlichen Energie- und Wasserverbrauch.
  • Das Etikett ist sprachlich neutral. Die Etiketts haben jetzt in der ganzen Europäischen Union eine identische Form, im Unterschied zu dem ursprünglichen Muster, bei dem Texte in den Landessprachen zu finden waren.
  • Etikett auch in den E-Shops. Die auf dem Etikett angegebenen Informationen müssen auch beim Verkauf von Elektrogeräten im Internet, beim Versand- oder Katalogverkauf dem Kunden erteilt werden.
  • Energieklasse in der Produktwerbung. Pflicht zur Veröffentlichung der Energieklasse des Elektrogerätes in Werbeunterlagen, in denen auch der Preis und/oder der Verbrauch angegeben ist.
Die Hersteller, Importeure und Händler müssen als eine Grundlage für die ordnungsgemäße Kennzeichnung mit dem Energieverbrauchsetikett technische Unterlagen vorlegen, die den Prüfbericht einschl. Berichte über die durch zuständige benannte Stellen nach anderen Rechtsvorschriften der Union durchgeführten Prüfungen enthalten. Die Erstellung der oben genannten Prüfberichte ist eine der grundlegenden Dienstleistungen der Elektrotechnischen Prüfanstalt.
Neben dieser Dienstleistung kann der Hersteller auch das Zertifikat der Elektrotechnischen Prüfanstalt erhalten, mit dem die Verifizierung der Anforderungen der Richtlinien durch eine unabhängige dritte Stelle belegt wird.
Nicht zuletzt bieten unsere Experten eine Überprüfung der mit der Energieetikettierung zusammenhängenden Unterlagen, d.h. Anleitungen, Messmethoden u.a., an.

Warum sollten Sie die Energieetikettierung bei EZÚ durchführen lassen?

  • Sicherheit einer unabhängigen Überprüfung – Erhöhung der Glaubwürdigkeit gegenüber den Geschäftspartnern
  • Sicherheit der richtigen Vorgehensweise bei der Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen
  • Einsparung von Kosten für die eigene Prüfausrüstung
  • Möglichkeit der Beurteilung der technischen Unterlagen durch Fachpersonal
  • Langjährige Erfahrung mit der Energieetikettierung
Dazugehörende Dienste
Gesetzgebung
Qualifikation